Stiftung Mozarteum Salzburg in Salzburg Stadt, Salzburg Stadt

Mozart-Museen Salzburg

Mit Mozarts Geburtshaus und dem Mozart-Wohnhaus gehören zwei der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Salzburg zur Stiftung Mozarteum Salzburg.

Das Haus in der Getreidegasse 9, in dem Wolfgang Amadé Mozart am 27. Jänner 1759 geboren wurde, befindet sich seit 1917 im Besitz der Stiftung Mozarteum Salzburg. Heute zählt es zu den meistbesuchten Museen der Welt. Nirgendwo sonst werden der Mensch Wolfgang Amadé Mozart und seine Musik so lebendig spürbar wie hier. Auf drei Stockwerken erfährt der Besucher Details zu den Lebensumständen Mozarts: wie er aufwuchs, seine Beziehung zu seiner Familie, seine Leidenschaft für die Oper und anderes mehr. Neben Originalportraits und Dokumenten finden sich auch besondere Raritäten wie Erinnerungsstücke aus dem Besitz Mozarts, seine Kindergeige und sein Clavichord, sowie das wohl berühmteste Mozart-Portrait, gemalt zwei Jahre vor seinem Tod von seinem Schwager Josef Lange.

Im ehemaligen "Tanzmeisterhaus", dem heutigen Mozart-Wohnhaus am Makartplatz 8, lebte Wolfgang Amadé bis Ende 1780, seinem endgültigen Weggang aus Salzburg. Die Biografien der Familienmitglieder und die authentischen Eindrücke des Familienalltags erfüllen das Haus bis heute mit ihrem Geist und lassen den Besucher Mozart neu erleben. In den weitläufigen Räumen wird anhand von Originaldokumenten und Portraits Mozarts kompositorisches Schaffen während seiner Salzburger Jahre und das gesellschaftliche Umfeld der Familie Mozart dokumentiert. Besondere Anziehungspunkte sind Mozarts Original Hammerklavier und das bekannte Familienbild im "Tanzmeistersaal".
Das Museum wurde im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört und 1996 im Originalzustand wieder aufgebaut.

Öffnungszeiten:
Täglich geöffnet.
9.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Juli, August: 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr

Letzter Einlass:
30 Minuten vor Schließung

Eintrittspreise:
€ 11 (Kombiticket für beide Museen € 18)
Ermäßiung für Gruppen ab 10 Personen: € 9 (Kombiticket für beide Museen € 15)


Stiftung Mozarteum Salzburg

Wolfgang Amadé Mozart fasziniert die Menschen in aller Welt seit mehr als 250 Jahren durch seine Werke und seine Persönlichkeit. Die Stiftung Mozarteum Salzburg ist die weltweit führende Institution zur Bewahrung und Verbreitung dieses unschätzbaren kulturellen Erbes und trägt die vielfältigen Facetten Mozarts in die Welt. 

Unser Auftrag ist es, allen Menschen und Generationen den Zugang zu seiner Musik, seinem Leben und seiner Persönlichkeit zu eröffnen. Dies tun wir als Non-Profit-Organisation in immer zeitgemäßer Form durch vielfältige Aktivitäten in den drei Bereichen Konzerte, Wissenschaft und Museen. Wir schlagen die Brücke zwischen Tradition und zeitgenössischer Kultur und ermöglichen wechselnde Perspektiven und neue Denkanstöße in der Auseinandersetzung mit dem Komponisten. Das Wissen um Wolfgang Amadé Mozart dient uns als Basis und Inspirationsquelle für kreative Prozesse und wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Verein Stiftung Mozarteum Salzburg wurde 1880 von Bürgern der Stadt Salzburg als „Internationale Stiftung Mozarteum“ gegründet und hat seine Wurzeln im „Dom-Musik-Verein und Mozarteum“ von 1841. Mozarts Witwe Constanze, die seit 1824 in Salzburg lebte, sowie die beiden Söhne Carl Thomas und Franz Xaver Wolfgang stifteten dem Verein den Großteil seiner persönlichen Erinnerungsstücke. Die Stiftung Mozarteum Salzburg verfügt damit über die weltweit größte Sammlung an originalen Briefen, Porträts und Instrumenten der Mozart-Familie.




Geburtshaus
Großer Saal
Tanzmeistersaal
Webseite: Stiftung Mozarteum Salzburg
Stiftung Mozarteum Salzburg
Stiftung Mozarteum Salzburg
 

Stiftung Mozarteum Salzburg

Stiftung Mozarteum
Schwarzstrasse 26
5020 Salzburg Stadt
Salzburg Stadt
T: +43 (0)(0) +43 662 889 400
office@mozarteum.at


Lage & Anreise

 
 

Kontakt

Salzburg Erleben
Otto Pflanzl Str. 9
5020 Salzburg Stadt

office (at) salzburg-erleben.at | www.salzburg-erleben.at
     
 
powered by UrlaubSalzburg.com / web & cms design by LuckyUs.at